31.10.2019, Mareike Schneider

Rechtsanwaltsfachangestellte/r (m/w/d)

Sie haben dieses Jahr Ihre Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten / zur Rechtsanwaltsfachangestellten beendet oder konnten bereits Berufserfahrung sammeln, haben eventuell sogar eine Fortbildung zum Rechtsfachwirt / zur Rechtsfachwirtin absolviert?

Dann suchen wir Sie ab Januar 2020 als Verstärkung für unsere Rechtsabteilung!

Die rechtlichen Schwerpunkte unserer zwei Anwälte liegen auf dem Gebiet des Familienrechts, des Zivilrechts, der Personalüberlassung und des Arbeitsrechts.

Zu Ihren täglichen Hauptaufgaben in unserer Kanzlei gehören die allgemeine Aktenverwaltung, das Notieren von Fristen, Bearbeitung der Wiedervorlagen, selbstständiges Vorbereiten kleinerer Schriftsätze, Schreiben nach Diktat (Spracherkennung), selbstständiges Bearbeiten der Zwangsvollstreckung, Überwachung des Zahlungsverkehrs (Vorkenntnisse in der Buchhaltung sind nicht unbedingt Voraussetzung) sowie alle anderen anfallenden Tätigkeiten in einer Anwaltskanzlei.

Sind Sie Früh- oder Spätaufsteher?
Müssen Sie die Kinder abholen oder haben Sie am Abend Training im Verein?

Durch unsere großzügige Gleitzeitregelung lassen sich privaten Interessen und Verpflichtungen bestens mit dem Berufsleben vereinen.

Darüber hinaus erwartet Sie ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz sowie eine Ihren Qualifikationen entsprechende Vergütung.

Nach bestandener Probezeit erhalten Sie zudem:
- eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung
- eine „Welcome-Prämie“ bis max. ein Monatsgehalt

Gerne gesehen sind bei uns Einsatzfreude, die Bereitschaft an Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen (Seminargebühren werden gerne von uns übernommen), die Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie Interesse an dem direkten Kontakt mit Mandanten und Behörden.

Des Weiteren sollten Sie Kenntnisse in der Zwangsvollstreckung, dem Mahnwesen, dem RVG, gute PC und MS-Office Kenntnisse sowie Erfahrung mit Anwaltssoftware (wir verwenden DATEV Anwalt pro, eine vollumfängliche Einarbeitung durch Kolleginnen und Kollegen ist gewährleistet) mitbringen.

Sollten Sie sich in dieser Beschreibung ganz oder aber auch teilweise wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen möglichst mit Gehaltsvorstellungen per E-Mail an: bewerbungen@maurer-kollegen.de

Ansprechpartner: Herr Rechtsanwalt Joachim Zillien

13.06.2014, Philipp Kranz

Wichtig für Eigentümer und Makler EnEV 2014

Baurecht

Energieeinsparversordnung 2014 (ENEV 2014)
Seit 01. Mai 2014 gilt die Energieeinsparverordnung 2014 (EnEV 2014). Sie verpflichtet dazu, bei der Insertation von Immobilienangeboten in kommerziellen Medien maßgebliche Energiekennwerte anzugeben.
Wer also ab dem 01. Mai 2014 eine Wohnung, eine Gebäude oder eine andere selbstständige Nutzeinheit vermietet, verpachtet oder verkauft, muss in der Anzeige hierzu bestimmte Pflichtangaben tätigen. Dies gilt für Makler und Eigentümer gleichermaßen.
Pflichtangaben sind
• die Art des Energieausweises,
• den im Energieausweis genannten Wert des Energiebedarfs oder Endenergieverbrauchs für das Objekt,
• den im Energieausweis genannten wesentlichen Energieträger für die Heizung des Objektes,
• bei Gebäuden das im Energieausweise genannte Baujahr und
• Bei Wohngebäuden die im Energieausweis genannte Energieeffizienzklasse.
Seit dem 01. Mai 2014 hat sich eine regelrechte Abmahnwelle ausgebreitet. Vor allem Immobilienmakler werden mit Unterlassungserklärungen und Anwaltskosten überzogen.
In den allermeisten Fällen sind diese Abmahnungen nicht zutreffend und es lohnt sich, sich zur Wehr zu setzen. Keinesfalls sollten vorgegebene Unterlassungserklärungen unterzeichnet werden!
Die Kanzlei Maurer & Kollegen berät Sie als Eigentümer und Immobilienmakler umfassend zu diesem Thema.