15.03.2021, Philipp Kranz

„Kurzarbeit Null“ kürzt den Urlaubsanspruch

Arbeitsrecht

Mitarbeiter*innen, die sich in sog. „Kurzarbeit Null“ befinden, unterliegen keiner Arbeitspflicht. Dementsprechend besteht auch kein Erholungsbedarf, so dass für jeden vollen Monat der „Kurzarbeit Null“ der jährliche Urlaubsanspruch um 1/12 gekürzt wird.

Entsprechendes hat unlängst das Landesarbeitsgericht Düsseldorf entschieden und somit eine Entscheidung des Arbeitsgerichts Essen bestätigt.

Die Kanzlei Maurer – Kollegen aus Mainz berät Sie gerne hinsichtlich sämtlicher Fragen des Urlaubsrechts sowie des Arbeitsrechts im Allgemeinen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.