10.02.2014, Heike Engel-Veith

Schuldzinsen nach Beendigung der Vermietung

Steuern, Buchhaltung

Grundsätzlich sind Schuldzinsen nicht als Werbungskosten zu berücksichtigen, sofern die Immobilie veräußert wurde, somit die Vermietungsabsicht aufgegeben wurde. Ein nachträglicher Schuldzinsenabzug ist jedoch ausnahmsweise doch möglich, wenn die Veräußerung der Immobilie nach dem 31.12.1998 erfolgte, die Einkünfteerzielung bis zum Zeitpunkt der Veräußerung noch nicht aufgegeben war und der Veräußerungserlös zur Tilgung der Verbindlichkeiten nicht ausreicht.