07.11.2014, Dr. jur. Matthias Maurer

Pool-Vereinbarung: Sicherung von Erbschaftsteuervorteilen für kleine GmbH-Beteiligungen

Steuern, Erbschaften

Nach dem derzeit geltenden Erbschaftsteuerrecht gelten die Vergünstigungen von 85% bzw. 100% Steuervorteil nur auf GmbH-Beteiligungen über 25%.

Bei kleineren Beteiligungen von bis zu 25% kann man diese Steuervergünstigung durch den Abschluss eines Pool-Vertrages mit anderen Gesellschaftern erreichen. Insgesamt müssen schließlich über 25% der GmbH-Anteile diesem Vertrag unterliegen.

Ein Pool-Vertrag liegt vor, wenn die Gesellschafter untereinander verpflichtet sind, über die Anteile nur einheitlich zu verfügen und das Stimmrecht nur einheitlich auszuüben.

Sicherheitshalber sollte dieser Vertrag notariell beurkundet und bereits vorsorglich abgeschlossen werden, um in einem unerwarteten Todesfall den Erben die steuerlichen Vergünstigungen zu sichern.