09.12.2014, Heike Engel-Veith

Einkommensteuer: Tarifermäßigung für Umsatzsteuererstattung (BFH)

Steuern

Außerordentliche und damit steuerlich begünstigte Einkünfte i.S. des § 34 Abs. 2 Nr. 2 EStG können u.a. vorliegen, wenn Vergütungen für mehrjährige Tätigkeiten aufgrund einer vorangegangenen rechtlichen Auseinandersetzung atypisch zusammengeballt zufließen. Diese Voraussetzungen können auch bei Steuerpflichtigen gegeben sein, die Einkünfte aus Gewerbebetrieb beziehen und diese durch Betriebsvermögensvergleich ermitteln. (BFH, Urteil vom 25.09.2014 - III R 5/12; veröffentlicht am 03.12.2014)