23.02.2015, Philipp Kranz

Arbeitnehmer muss mitteilen, ob vorheriger Arbeitgeber für das Kalenderjahr bereits Urlaub gewährt hat.

Arbeitsrecht

Hat der vorherige Arbeitgeber den Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers für das Kalenderjahr bereits (teilweise) erfüllt, ist der neue Arbeitgeber nicht mehr zur (vollständigen) Urlaubsgewährung verpflichtet. Dies ergibt sich bereits aus § 6 Abs.1 BurlG.

Wechselt ein Arbeitnehmer während des laufenden Kalenderjahres zu einem neuen Arbeitgeber, hat er diesem mitzuteilen, ob und in welchem Umfang der vorherige Arbeitgeber bereits Urlaub gewährt hat. Solange dem neuen Arbeitgeber eine solche Bescheinigung nicht vorliegt, kann er dem Urlaubsanspruch den Erfüllungseinwand entgegenhalten.

Rechtsanwalt Philipp Kranz von der Kanzlei Maurer-Kollegen in Mainz berät Sie gerne hinsichtlich sämtlicher Fragen des Urlaubsrechts (BUrlG) sowie des Arbeitsrechts im Allgemeinen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.